Blog durchsuchen:

Sonntag, 15. November 2015

Ein bisschen Statistik zum Schluss (Reise 2015)




Zum Abschluss unserer Reise ein paar Zahlen, die den einen oder anderen vielleicht interessieren könnten:

  • Insgesamt legten wir 29.498 Kilometer zurück.
  • Wir starteten am 23. April 2015 und kehrten am 26. Oktober 2015 nach Hause zurück. Damit waren wir 186 Tage unterwegs.
  • An 136 Tagen fuhren wir, an 50 Tagen standen wir.
  • Das ergibt Durchschnitt von knapp 217 Kilometern pro Fahrtag.

  • Land
    Etappen
    Tage
    Kilometer
    Deutschland
    2
    6
    1070
    Tschechien
    1
    1
    470
    Slowakei
    1
    1
    180
    Polen
    1
    3
    900
    Litauen
    1
    3
    370
    Lettland
    1
    6
    450
    Russland
    3
    60
    10640
    Mongolei
    1
    22
    3400
    Kasachstan
    2
    7
    2320
    Kirgistan
    1
    9
    1310
    Tadschikistan
    1
    12
    1655
    Usbekistan
    1
    10
    1900
    Georgien
    1
    6
    690
    Türkei
    1
    11
    1715
    Griechenland
    1
    4
    650
    Albanien
    1
    8
    475
    Montenegro
    1
    3
    160
    Kroatien
    1
    11
    640
    Bosnien u. Herzegowina
    1
    ½
    10
    Slowenien
    1
    ½
    155
    Österreich
    1
    2
    340






  • Außer Deutschland besuchten wir 20 Länder und durchfuhren 7 Zeitzonen. Dabei brachten wir 25 Grenzübergänge hinter uns. An sechs Grenzübergängen innerhalb der EU fanden keine Kontrollen statt. Für die 19 anderen Grenzübergängen benötigten wir insgesamt 49 Stunden und 40 Minuten. Am längsten dauerte die Abfertigung an der Grenze Usbekistan - Kasachstan, nämlich 22 Stunden. In die Wartezeiten nicht hineingerechnet habe ich die fünf Tage, die wir an der mongolischen Grenze bei der Ausreise nach Russland warten mussten, weil die Grenze wegen des Nationalfeiertags Naadam geschlossen war.
  • Polizeikontrollen erlebten wir in Russland einmal und in Usbekistan mindestens sechs Mal (irgendwann hatten wir nicht mehr mitgezählt). In Usbekistan muss man im Schnitt aller 50 km mit einer Kontrolle rechnen. Wir sind aber meistens durchgewunken worden. In Kasachstan war ich einmal in einer 20km/h-Zone zu schnell, was mich nach langen Verhandlungen "nur" noch 25 Euro kostete. In Bishkek wurde ich einmal gestoppt, weil ich an einer Ampelkreuzung rechts abbog, obwohl dies angeblich verboten war. (Es gab wirklich kein Verbotsschild!) Nach langer Diskussion durfte ich ohne Strafe weiterfahren. Ansonsten liefen alle Kontrollen absolut korrekt ab Es nervt eben nur. Auch an den Grenzen gab es keinen einzigen Versuch, uns abzuzocken.
  • Wir fuhren insgesamt 57 mal an Tankstellen und tankten dabei 4046 Liter Diesel. Das ergab einen Durchschnittsverbrauch von 13,7 Liter/100 km. Motoröl musste ich etwas mehr als einen halben Liter nachfüllen, hauptsächlich wegen Ölfilterwechsel.
  • Am preisgünstigsten tankten wir in Kasachstan, wo der Diesel im Schnitt 35 Cent pro Liter kostete. 
  • Technische Probleme hatten wir keine. In Barnaul wurden im Toyota-Center drei Radlager gewechselt (Preis incl. kompletter Wagenwäsche 110 Euro!). In Murgab mussten wir einen schleichenden Plattfuß reparieren, da sich eine Schraube in den linken Hinterreifen gebohrt hatte.
  • Beim Kochen mit unserem Gaskartuschen-Kocher verbrauchten wir insgesamt 32 Gaskartuschen.
  • Wir benötigten außer Euro insgesamt 12 verschiedene Währungen:
      • tschechische Kronen
      • polnische Złoty
      • russische Rubel
      • mongolische Tögrög
      • kasachische Tenge
      • kirgisische Som
      • tadschikische Somoni
      • usbekische Sum
      • georgische Lari
      • türkische Lira
      • albanische Lek
      • kroatische Kuna
  • den nördlichsten Punkt unserer Reise erreichten wir in Russland südlich von Perm (N 57.61489, E 56.49322)
  • der östlichste Punkt lag in der Mongolei am Dschingis-Khan-Monument östlich von Ulaanbaatar (N 47.80696, E 107.53139)
  • südlichster Punkt: Tadschikistan, in der Nähe von Ishkashim an der Grenze zu Afghanistan (N 36.67752, E 71.74079)
  • den höchsten Punkt überwanden wir in Tadschikistan auf dem Pamir-Highway am Ak-Baytal-Pass mit 4663 m (N 38.56080, E 73.59591)

Und ganz zum Schluss eine für mich fast unglaubliche Zahl: Dank Euch allen, die Ihr bis zum Schluss unseren Blog verfolgt habt, verzeichnet er bis jetzt (15.11.2015, 21:15 Uhr) sage und schreibe 17450 Seitenaufrufe. Mit diesem Echo hätte ich im Voraus niemals gerechnet! Leider funktioniert seit einigen Wochen die Benachrichtigung per E-Mail über neue Blogeinträge nicht mehr. Obwohl ich sämtliche Einstellungen überprüft habe und ich selbst diese Mails erhalte, scheint es bei den meisten Abonnenten nicht zu funktionieren. Sorry, und nochmals tausend Dank an alle, die uns so lange die Treue gehalten haben.

Ein kleiner Tipp noch: Irgendwann in 2016 werde ich in Alsfeld einen Multimedia-Vortrag über unsere Reise halten. Den Termin werde ich auch hier bekannt geben. Wer extra benachrichtigt werden möchte (falls die Benachrichtigung per automatischer E-Mail bis dahin immer noch nicht wieder funktionieren sollte), gebe mir bitte per E-Mail oder Kommentar hier im Blog Bescheid.

Bis dahin...   :-)


Donnerstag, 12. November 2015

Test

Test, ob Benachrichtigung per E-Mail über neuen Bericht wieder funktioniert.

Es wäre nett, wenn Ihr mir mitteilen würdet, ob Ihr diese Mail bekommen habt. Danke  :-)

Gruß
Wolfgang